Bushcraft und Camping: Eine unterhaltsame Art, Überlebensfähigkeiten zu üben

Mann grillt am Lagerfeuer
Foto: kaninstudio / depositphotos.com

Wissen Sie, was die meisten Menschen als Camping verstehen? Viele Ausrüstungsgegenstände zulegen, dann das Auto vollpacken und losfahren. Und dann kommen diese Menschen auf dem Campingplatz an, und beschäftigen sich zunächst mit Aufbaueinleitungen. Nach und nach merken sie, dass Camping doch nicht nur aus dem Anhäufen von Ausrüstung besteht. Denn Fähigkeiten sind mindestens genauso wichtig wie die Ausrüstung. Und Bushcraft kann Ihnen – und Ihrer Familie – helfen, Ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Bushcraft ist eine uralte Sammlung von Fähigkeiten zum Überleben in der Wildnis. Diese Fähigkeiten unterstützen Sie, ein Feuer zu entzünden und einen Unterschlupf zu bauen, Nahrung zu finden oder durch den Wald zu navigieren. Je mehr Ihr Wissen über diese Fähigkeiten zunimmt, desto größer sind Ihre Chancen, in der Wildnis fantastisch zurechtzukommen.

Wenn Sie neu in dieser Welt sind, denken Sie vielleicht darüber nach, wie Sie Ihre Fähigkeiten verbessern können. Können Sie ein Feuer entzünden? Wissen Sie, wie man über offenem Feuer kocht? Können Sie einen behelfsmäßigen Unterstand bauen? Warum versuchen Sie es nicht mit Bushcraft-Camping?

Hier sind einige unterhaltsame Campingaktivitäten, die Sie unternehmen können, um mit Ihrer Familie neue Fähigkeiten zu erlernen. Und nicht nur das: Durch diese Aktivitäten werden Sie selbstständiger und sicherer in der Natur.

Einen Unterstand bauen

Auch wenn Sie ein schickes Wohnmobil besitzen, sollten Sie den Bau von Unterständen üben. Wenn Sie campen gehen, stellen Sie sicher, dass Sie ein paar zusätzliche Planen und etwas Tauwerk besitzen. Diese werden beim Ausbau Ihrer Fähigkeiten notwendig sein.

Wenn Sie ein Zelt in Ihrer Notfalltasche besitzen, stellen Sie sicher, dass die ganze Familie weiß, wie man es aufbaut. Aber üben Sie auch, primitive Unterstände zu bauen.

Gehen Sie mit der Familie an einen Waldplatz und lassen Sie sich helfen, einen Unterstand mit Planen und Seilen zu bauen. Sie können die Plane an einem Baum festbinden oder mit Steinen verankern.

Bauen Sie einen Unterstand, einen A-Rahmen oder eine Art Zelt. Sammeln Sie Zweige mit viel Laub, um sie auf den Boden zu legen. Wenn Sie Ihren „Bett“-Bereich erhöhen, bleiben Sie wärmer und bequemer.

Lassen Sie die Kinder abwechselnd ihre eigenen Unterstände bauen. Sie werden daran Spaß haben und vielleicht wird Sie dann sogar jemand fragen, ob man darin nicht die Nacht verbringen könnte.

Sie können sogar versuchen, einen Unterstand ohne Planen zu bauen. Bauen Sie einen A-Rahmen mit Ästen. Wenn in der Nähe Schnee liegt, bauen Sie eine Schneehütte.

Feuer machen

Eine weitere essenzielle Fähigkeit, die es zu erlernen gilt, sind verschiedene Arten, ein Feuer zu machen. Stellen Sie sicher, dass Sie sich während Ihres Bushcraft-Campings die Zeit nehmen, zumindest ein paar zu lernen.

Wir sprechen hier nicht davon, zwei Stöcke aneinander zu reiben. Aber hey, wenn Sie das versuchen wollen, nur zu. Dennoch ist es empfehlenswert, mir etwas Leichterem als einem Feuerbohrer anzufangen.

Sammeln Sie Zunder und Anzündholz und probieren Sie verschiedene Möglichkeiten aus, es anzuzünden. Vielleicht besitzen Sie einen Feuerstahl (ein Metallstab, der Funken erzeugt). Lernen Sie, wie man ihn benutzt!

Oder nutzen Sie eine Lupe, um ein Feuer zu entzünden. Selbst ein glänzender Dosenboden einer leeren Gaskartusche vom Campingkocher kann ein Parabolspiegel ersetzen und zum Feuerentzünden genutzt werden.

Lernen Sie, wie man künstlichen Zunder herstellt. Tauchen Sie einige Wattebäusche in Vaseline, um Ihre eigenen Feueranzünder herzustellen. Versuchen Sie, falls irgend möglich, keine Streichhölzer oder Feuerzeuge zu verwenden.

Dann eignen Sie sich die Fähigkeit an, wie man effizientere Feuer baut. Schauen Sie sich das Dakota Fire Hole an und lernen Sie, ein Tipi-Feuer oder ein Blockhausfeuer zu bauen. Probieren Sie verschiedene Arten von Zunder und Anzündholz aus. Testen Sie vielleicht sogar Ihre Fähigkeiten, indem Sie versuchen, im Regen ein Feuer anzuzünden.

Und stellen Sie sicher, dass Sie lernen, wie Sie ein Feuer vor Ihrem Unterschlupf positionieren, um die größtmögliche Strahlungswärme einzufangen.

Wenn Sie Ihr effizientes Feuer gebaut haben, warum lernen Sie nicht, wie man darüber kocht? Das Kochen auf offenem Feuer ist eine wichtige Fähigkeit, die man beim Bushcraft-Camping lernen sollte. Üben Sie, Wasser zu kochen, und werfen Sie etwas Reis in den Topf. Oder stellen Sie eine Dose Suppe in einen Topf in das Feuer.

Möchten Sie über dem Feuer kochen, dann eigenen Sie sich an, wie Sie ein Dreibein bauen oder eine simple Topfaufhängung.

Finden Sie einige grüne Äste, die Sie lose zusammenbinden, um ein Feuerrost zu bauen, auf das Sie einen Topf stellen können. Oder lernen Sie, wie man einen Feuerspieß macht, mit zwei gegabelten Stöcken auf jeder Seite des Feuers und einem stabilen grünen Zweig, den Sie dazwischen legen.

Kochen über dem Feuer ist eine wichtige Fertigkeit beim Bushcraft-Camping

Wollen Sie einen Schritt weiter gehen und nicht nur die Dosensuppe auf ihrem Lagerfeuer erwärmen wollen, dann eignen Sie sich Methoden an, wie Sie Fische fangen.

Voraussetzung in Deutschland ist natürlich, dass sie einen gültigen Fischereischein und einen Erlaubniskarte für das Gewässer besitzen.

Sind alle rechtlichen Dinge geklärt, fangen Sie sich ab sofort ihr eigenes Essen und bereiten es noch selbst auf ihrem Lagerfeuer zu. Halten Sie sich aber unbedingt immer an alle Gesetze.

Sie könnten außerdem noch darüber nachdenken, sich weitere Fähigkeiten anzueignen, wie das Jagen und Fallen bauen. Bei diesen beiden Fertigkeiten sollten Sie sich jedoch genau erkundigen, denn in Deutschland ist das Fallenstellen und Jagen ohne Erlaubnis nicht erlaubt und wird strafrechtlich verfolgt.

Im Allgemeinen ist es sinnvoll, dass Sie sich vor Ihrem Abenteuer noch über die rechtlichen Aspekte beim Bushcrafting erkundigen.

Sammeln und Reinigen von Wasser

Wasser sollte in einer Überlebenssituation in der Wildnis immer Ihre erste Priorität sein. Sie sollten ein paar verschiedene Methoden zur Wasserreinigung lernen. Bushcraft-Camping macht es einfach, dies zu praktizieren.

Gehen Sie zum nächsten Bach und holen Sie sich einen Topf mit Wasser. Bringen Sie es zu Ihrem Campingplatz zurück. Nachdem Sie ein Feuer gemacht haben, stellen Sie den Topf über das Feuer, um es abzukochen. Es sollte mindestens eine Minute lang leicht köcheln. Wenn Ihr Wasser nach der Reinigung trüb ist, lassen Sie es etwas einwirken und filtern Sie es dann durch ein sauberes Tuch oder einen Kaffeefilter.

Eine weitere interessante Möglichkeit, beim Bushcraft-Camping Wasser zu holen, ist das Graben eines Lochs. Legen Sie frische Zweige in das Loch und eine Plane über das Loch, die nur geringfügig größer ist als das Loch. Sichern Sie die Plane an allen vier Seiten mit Steinen. Legen Sie einen mittelgroßen Stein in die Mitte der Plane, sodass der Stein die Plane in der Mitte leicht belastet. Stellen Sie direkt unter diesen mittleren Stein, in die Mitte des Lochs, eine Tasse, um das Wasser aufzufangen.

Tau sammelt sich auf der Unterseite der Plane und läuft bis zum tiefsten Punkt herunter. Dort sollte der Becher stehen. Am nächsten Morgen sollten Sie zumindest ein wenig Wasser in der Tasse besitzen. Dies muss nicht gereinigt werden, da es sich um sauberen Tau handelt.

Wenn es so aussieht, als würde es regnen, errichten Sie ein paar Wasserauffangsysteme, um das Regenwasser aufzufangen. Stellen Sie ein paar Schalen, Töpfe oder Tassen in Bereiche, in die Regen eindringen kann. Sofern es nicht von einer Oberfläche abfließt, ist dieses Wasser sauber und muss nicht gereinigt werden.

Wenn Sie eine Wasserfilter gekauft haben, nutzen Sie diese Gelegenheit, um ihn auszuprobieren. Sie müssen sicherstellen, dass Sie und Ihre Familie wissen, wie man ihn benutzt.

Sammeln Sie etwas trübes Wasser und sehen Sie, wie sauber Sie es bekommen können. Versuchen Sie auch, Wasser mit Wasserreinigungstabletten zu reinigen. Probieren Sie während Ihres Bushcraft-Camping-Abenteuers so viele Reinigungsmethoden wie möglich aus.

Üben Sie die Nahrungssuche

Werfen Sie beim Bushcraft-Camping einen Blick auf Ihre Umgebung. Sehen Sie, welche Bäume, Kräuter, Beeren und Blätter Sie identifizieren und nach Nahrung suchen können. Wenn Sie ein Bestimmungsbuch besitzen, ist dies sehr hilfreich bei der Identifizierung von Pflanzen.

Sammle ein paar Hagebutten, Königskerzen oder Kiefernnadeln, um Tee zu machen. Finde und sammle Holunderbeeren für die spätere Verwendung.

In vielen Wäldern in Deutschland wächst die Douglasie, ein Nadelbaum. Sammeln Sie die Nadeln und bereiten Sie sich einen Tee daraus zu. Der Tee der Douglasie schmeckt fruchtig frisch nach Zitrone. Die frischen Triebspitzen der Douglasie, der Kiefer oder der Fichte sind zudem essbar.

Finden Sie einige Nüsse oder Beeren, die Sie essen können, während Sie im Wald sind. Seien Sie sehr, sehr vorsichtig mit Pilzen. Wenn Sie sie nicht hundertprozentig kennen, bevor Sie sich auf Ihr Abenteuer begeben, riskieren Sie es lieber nicht.

Schon das Identifizieren der Pflanzen um Sie herum wird Ihnen dabei helfen, wertvolle Fähigkeiten zu erlernen. Finden Sie Pflanzen, fotografieren Sie sie und recherchieren Sie, wie Sie sie später verwenden können.

Aber Achtung: Bitte essen Sie niemals Pflanzen oder Pilze, die Sie nicht zu 100 % bestimmen können!

Mädchen schnitzt mit einem Messer
Der Umgang mit dem Messer sollte geübt werden | Foto: kaninstudio / depositphotos.com

Lernen Sie den Umgang mit Messern, Sägen und Äxten

Während Ihres Bushcraft-Campingausflugs sollten Sie eine Vielzahl von Werkzeugen mitnehmen. Am wichtigsten ist wohl ihr Messer, die Säge und die Axt.

Sie sollten lernen, diese Werkzeuge zu benutzen! Lernen Sie Holz zu spalten und mit dem Messer zu schnitzen. Wenn Sie zum Fischen gehen, müssen Sie wissen, wie Sie ein Messer verwenden, um den Fisch zu reinigen und zu verarbeiten.

Nutzen Sie auch verschiedene Messer: Mal ein feststehendes und langes zum Holz spalten, mal ein kleines Messer zum Schnitzen und üben Sie auch, nur mit einem Taschenmesser zurechtzukommen.

Nehmen Sie sich auch die Zeit, um zu lernen, wie Sie Ihre Messer und Äxte schärfen. Lernen Sie die richtige Messerpflege, um es sauber und frei von Rost zu halten. Messer sind ein wertvolles Werkzeug, es ist wichtig zu wissen, wie man sie pflegt.

Wunden behandeln

Wenn Sie ein ernsthaftes Bushcraft-Camping-Abenteuer planen, sollten Sie lernen, Wunden zu behandeln. Nehmen Sie an einem Erste-Hilfe-Kurs teil oder investieren Sie in ein Erste-Hilfe-Buch.

Wussten Sie, dass Schafgarbe Blutungen hervorragend stoppt? Schafgarbe ist in den meisten Wäldern und Wiesen zu finden und leicht zu erkennen. Wenn jemand eine kleine Schnittwunde bekommt, können Sie versuchen, etwas Schafgarbe daraufzulegen, um die Blutung zu stoppen. Wickeln Sie es dann mit einem Pflaster ein, um es zu schützen.

Auch wenn jemand das Pech hat, eine Verstauchung oder einen Bruch zu erleiden, können Sie die Schienung üben. Nehmen Sie einen kleinen Ast und etwas Mull, ein Halstuch oder ein T-Shirt und stabilisieren Sie den „verletzten“ Bereich. Stellen Sie sicher, dass der Bereich vor viel Bewegung geschützt ist.

Essenziell ist, dass Sie immer eine gut sortierte Erste-Hilfe-Ausrüstung dabei haben. Platzieren Sie auch eine Notfalltasche im Auto oder im Wohnmobil. Dies wird immens helfen, egal welche Hilfe benötigt wird.

Navigieren lernen

Eine weitere wichtige Fähigkeit, die man beim Bushcraft-Camping lernen sollte, ist die Navigation. Nehmen Sie eine Wanderkarte oder eine topografische Karte mit. Erfahren Sie, wie Sie Orientierungspunkte auf der Karte identifizieren und wie Sie sie persönlich finden. Lernen Sie, wie man einen Kompass liest.

Stellen Sie sicher, dass die Kinder wissen, wie man Norden, Süden, Osten und Westen erkennt. Die einfachste Möglichkeit ist, die Himmelsrichtung mithilfe der Sonne abzulesen.

Und studieren Sie Ihre Position immer anhand eines leicht erkennbaren Orientierungspunktes. Testen Sie die Kinder beim Wandern regelmäßig, um zu sehen, ob sie wissen, wo ihr Orientierungspunkt ist. Fragen Sie zum Beispiel danach, in welcher Richtung das Auto steht.

Camping und Bushcraft gehen Hand in Hand

Camping und Bushcraft sind zwei unterschiedliche Aktivitäten, aber sie haben viel gemeinsam. Beide vermitteln uns wichtige Fähigkeiten fürs Leben und helfen uns, selbstständig zu sein.

Camping ist eine großartige Möglichkeit, der Stadt zu entfliehen und sich wieder mit der Natur zu verbinden. Es ist auch eine fantastische Möglichkeit, Ihre Bushcraft-Fähigkeiten zu entwickeln. Wenn Sie sich für Bushcraft interessieren, ist Camping ein guter Ort, um die Fähigkeiten zu üben, die Sie benötigen, wenn Sie Ihre eigenen Abenteuer in der Wildnis unternehmen.

Bushcrafting wird Ihnen beibringen, wie man natürliche Ressourcen nutzt, vom Land lebt und Unterstände aus natürlichen Materialien wie Ästen oder Blättern baut. Außerdem lernen Sie, wie man ohne Streichhölzer oder Feuerzeug Feuer macht, was sowohl für den Notfall als auch für den Alltag eine wichtige Fähigkeit ist.

Hoffentlich sind Sie sind nun neugierig, bei Ihrem nächsten Outdoor-Abenteuer ein lustiges und nützliches Bushcraft-Camping zu machen.